• VetAdvice

Arbeitskreis Wildtiergesundheit

Wir glauben, dass die Tiermedizin einen wertvollen Beitrag zum Artenschutz leisten kann, da insbesondere bei hoch bedrohten Arten die Erkrankung oder gar der Tod jedes einzelnen Individuums den entscheidenden Unterschied zwischen Erhalt oder Ausrottung der Spezies bedeuten kann. Daher haben wir im Sommer 2021 den Arbeitskreis Wildtiergesundheit gegründet.

Unser Hauptanliegen ist es, nicht-kommerziellen Artenschutzprojekten über unser Tool ZGAP VetAdvice die Möglichkeit zu bieten, sich mit tiermedizinischen Fragestellungen oder Problemen an erfahrene Tierärzte aus der Wildtier- und Exotenmedizin zu wenden. Hierfür hat die ZGAP einen Kooperationsvertrag mit dem Verband der Zootierärzte geschlossen, der seine Expertise für den Artenschutz zur Verfügung stellt. 

Für eine Anfrage können Sie unser Antragsformular herunterladen.

Außerdem soll der Arbeitskreis dem fachlichen Austausch dienen, z.B. im Hinblick auf

  • Aktuelle Entwicklungen in der Wildtiermedizin
  • Auswirkungen von Infektionskrankheiten (z.B. ASP) auf den Artenschutz
  • Haltungs- oder fütterungsbedingte Erkrankungen
  • Umwelteinflüsse als Ursache für das Auftreten von Krankheiten
  • Diagnostik und Prävention von Krankheiten
  • Schutz von Wildpopulationen vor dem Eintrag infektiöser Erreger durch die Auswilderung von in menschlicher Obhut gezogener/gepflegter Individuen