Artenschutzpreis des FbP 2019 geht an Roland Wirth

2019-FbP-Artenschutzpreis

Der Fonds für bedrohte Papageien (FbP) der Zoologischen Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz e.V. (ZGAP) hat am 26.10.2019 zum vierten Mal den FbP-Artenschutzpreis vergeben - dieses Jahr an unser Ehrenmitglied Roland Wirth. Die Auszeichnung würdigt Personen, die sich außerordentlich für den Artenschutz von Papageien engagiert haben, und wird alle zwei Jahre im Rahmen der Papageientagung des FbP vergeben, zuletzt 2018. Da der FbP dieses Jahr sein 30jähriges Bestehen feiert, fand die Verleihung auch in diesem Jahr statt. „Durch seine Jahrzehnte währenden Bemühungen, vor allem unbekannte Papageien- und Tierarten und deren Bedrohung in den Fokus der Öffentlichkeit zu stellen, immer ausschließlich zum Vorteil der bedrohten Papageien- und Tierarten zu agieren, allenthalben neue Initiativen und Kooperationen für Synergieeffekte im internationalen Artenschutz zu schmieden und dabei völlig selbstlos und bescheiden zu sein, das zeichnet Roland Wirth aus. " resümierte René Wüst (Stuttgart), Leiter des Fonds für bedrohte Papageien und Vorstandsmitglied der ZGAP, in seiner Laudatio.